Autoscheiben enteisen Fontgröße
ADMIN schreibt um 16:14:22 am 09.11.2008 PM

Wenn im Winter das Auto im Freien steht, kommt es bei Eisregen regelmäßig zu einer dicken Schicht Eis auf der Windschutzscheibe. Diese kann man nur mit großen Mühen mit dem Eiskratzer entfernen.

 

Für diese Fälle habe ich eine Steckdose in Fahrzeugnähe, in die ich einen Föhn (Fön) einstecke. Diesen plaziere ich hinter der Windschutzscheibe und warte 10 -15 Minuten. Danach läßt sich das Eis einfach entfernen und auch beim Losfahren beschlägt die Scheibe nicht mehr von innen mit Atem.

 

Von der Lösung, heißes Wasser über die Scheibe zu gießen, wird wegen der Sprunggefahr gewarnt. Solange es nur 50 Grad heiß ist, gibt es kein Problem und ist die schnellste Methode, eine vereiste Türe oder Fensterscheibe aufzutauen. 

 

Mit alkoholischem Enteiser habe ich schlechte Erfahrung gemacht. Sobald der Alkohol verdunstet ist, bildet sich ein hartknäckiger Eis-Schmierfilm, der bei Gegenlicht extrem blendet.    

 

Wer vorsorgt und die Frontscheibe am Abend mit einer Wachstuchdecke oder Pappe abdeckt, hat meistens kein Problem am Morgen. Es sei denn, es hat geregnet. Das nasse Zeug dann auf keinen Fall ins Auto legen, weil sich dadurch Feuchtigkeit im Innenraum ansammelt. Wenn es dann mal richtig kalt wird, bildet sich Eis an der Innenscheibe! 

  • Beschlägt sich regelmäßig die Innenscheibe mit Eis, hat sich Feuchtigkeit im Auto angesammelt. Schauen Sie sich die Fußräume unter den Matten genau an, ob eventuell Regen seinen Weg dorthin gefunden hat. Bei meinem BMW lief über den Dachholm massenhaft Wasser in den Fußraum und wurde erst auf diese Weise entdeckt.  Legen Sie zur Sicherheit Zeitungen unter die Fußmatte. Diese saugen die Feuchtigkeit auf. 
  • Eine Tasse Salz im Fahrzeug beugt ebenfalls dem Eis an der Innenscheibe vor.
  • Lassen Sie über Nacht die Fensterscheiben einen kleinen Spalt offen. Auch das verhindert Eis an der Innenscheibe.

   

ADMIN schreibt um 14:30:04 am 13.02.2010 PM
Rahmenlose Autotüren bei BMW lassen sich nur öffnen, wenn das Fenster bei Öffnen eine handbreit herunter fährt. Wenn das nicht geht,  mit einer Kreditkarte zwischen Fenster und Gummilippe zu fahren und etwas Türschlossenteiser (Alkohol mit Frostschutz) dahinter laufen zu lassen. Dabei die Karte entlang der Gummilippe bewegen und diese von der Scheibe lösen. 



Seite bookmarken bei:
del.icio.us Mister Wong Folkd OneView Linkarena Google Yahoo MyWeb BlinkList Furl YiGG
 
[Impressum | Datenschutzerklärung]