Trojaner Malware brastk.exe entfernen Fontgröße
ADMIN schreibt um 10:14:28 am 25.10.2008 PM | antworten

 

Ich weiß nicht wie das Mistvieh auf meinen Rechner mit XP Betriebssystem und den neuesten Sicherheitsupdates kam, doch plötzlich war es da: Nach einem völlig überraschendem Booten erschien im Systray unten rechts ein rotes Kreuz, das einen mit der Meldung nervte, dass der Rechner mit einem Trojaner infiziert wäre und nun eine AntiSpy-Software heruntergeladen würde, die das Problem beheben würde.

 

Das alles sah zuerst sehr amtlich und von Microsoft höchst persönlich aus, so dass ich den Download gewähren lies.  Als ich allerdings in diesem Programm dann las, dass man dafür extra zahlen sollte, kam mir der leise Verdacht, dass mein Rechner nun gekapert war und es den Betrügern nur darum ging, an mein Geld mittels Psychoterror zu kommen. Hierzu öffneten sie ständig ein Popup, das auf einen Trojaner hinwies. Sogar die Googlesuche wurde manipuliert und führte zu Ergebnissen, die mittels go.google.com ins Nirvana umlenkten. Auch die Internetverbindung war inzwischen ätzend langsam, da die Kommunikations-Dll wohl manipuliert worden war.

 

Ein Scan nach neuen Dateien mit Datum von heute ergab einige Files wie brastk.exe im Windowsverzeichnis und unter Windows\System32 sowie karna.dat etc.

 

Start->Run->MSCONFIG zeigte im Tabreiter "Startup", dass die brastk.exe beim booten gestartet wurde.  Ein Löschen der Dateien führte nur dazu, dass das Popup nicht mehr kam, der Internet Explorer dagegen blieb unbenutzbar.

 

Um es kurz zu machen: Erst Malwarebytes" Anti-Malware mbam.exe beseitigte das Problem. Der Download erfolgte hier bei ZDNET. 

 

Eine Besprechung der verschiedenen Anti-Malware-Programme lesen Sie auch bei ZDNET unter http://www.zdnet.de/security/praxis/0,39029462,39194869,00.htm

 

Nach dem Scan und Löschen der verschiedenen, vorgeschlagenen Dateien habe ich zudem einen "System Restore" auf einen der letzten Aufsetzpunkte gemacht, um ganz sicher zu gehen.

 

Mein Rat: Dieses Programm verwenden und man ist das Problem so schnell wieder los, wie es über einen gekommen ist!

 

Mehr zum Thema "Trojaner und Malware" auch bei heise.de

Ralf5908 schreibt um 12:45:24 am 29.10.2008 PM | antworten

Auch auf Spiegel Online wird berichtet, dass momentan eine Welle der Adware und Malware die Rechner überrollt...

Link: http://www.spiegel.de/netzwelt/tech/0,1518,585811,00.html

Frank schreibt um 18:32:21 am 05.11.2010 PM | antworten
Ich benutze seit einiger Zeit dieses Programm hier : http://www.freewarenetz.de/emsisoft-anti-malware.html

Vielleicht kann es ja jemand von euch gebrauchen.




Beitrag kommentieren
markierte Stelle 'fett' schreiben markierte Stelle 'kursiv' schreiben markierte Stelle unterstreichen markierte Stelle als Böbbel-Liste formatieren markierte Stelle als numerierte Liste formatieren markierte Stelle herausrücken markierte Stelle einrücken Link einfügen Bild einfügen Undo Redo Bilder hochladen  Einloggen  Ausloggen  Registrieren
   
Seite bookmarken bei:
del.icio.us Mister Wong Folkd OneView Linkarena Google Yahoo MyWeb BlinkList Furl YiGG
 
[Impressum | Datenschutzerklärung]