Tenuta Pilastru auf Sardinien Fontgröße
Wilfried schreibt um 12:55:29 am 05.11.2008 PM | antworten

Oktober 2008 hatte ich die Gelegenheit, einige Tage in der Nachsaison in diesem 3-Sterne Hotel zu verbringen. Tenuta Pilastru liegt 5 km vom Dorf Arzachena und ca. 20 km vom nächsten Strand entfernt. Die Lage ist ideal, um die schöne Gegend mit der immergrünen «Macchia», die Nuraghen oder auch die Costa Smeralda zu erkunden. Auf jeden Fall aber benötigt man einen Mietwagen, da das Hotel ziemlich einsam und abgelegen ist. Der kleine LCD-Fernseher an der Wand mit 3 deutschen Programmen in sehr schlechter Bildqualität und vielen Störungen taugt nur für den Wetterbericht.

 

Die Zimmer befinden sich in einfachen Steinhäusern und haben eine sehr hohe Decke, wodurch der Eindruck entsteht, dass sie recht schmal sind. Aber die Größe und Ausstattung ist ok. Im Bad befindet sich ein Bidet sowie eine gemauerte Dusche, die sehr nett aussieht. Leider kam an manchen Tagen nur lauwarmes Wasser, was ich als großen Mangel empfand, zumal einige Gäste sich zuvor beschwert hatten, das sie kalt duschen mussten.

 

Das Frühstücksbuffet war reichlich und ansprechend angerichtet. Allerdings machte die Bedienung jeden Morgen einen sehr schlecht gelaunten Eindruck auf mich und ohne ausdrückliche Nachfrage blieb es bei der 1 Tasse Kaffee. Eine ältere Frau am Nachbartisch beging den Fehler, dass sie sich ein Brötchen zum Mitnehmen richtete. Da sie recht dürr war, konnte sie halt keine 2 Brötchen essen und wollte das andere mitnehmen. Gleich wurde sie von der "Servicekraft" angeschnauzt, dass dies nicht möglich sei...

 

Das Abendessen war reichlich und bestand aus vielen Gängen, die teilweise aber schon etwas lauwarm waren. Neben Fleisch gab es oft auch Fisch direkt hintereinander, was in Sardinien offenbar die Regel ist. Mir jedenfalls fehlte die klare Linie im Menu, es kam alles durcheinander und kunterbunt.

 

Durst musste man nicht leiden: Tischwein und Wasser wurde immer nachgereicht und zum Schluss gab es eine Auswahl aus 3 Sorten Schäpsen oder Kaffe picolo. Wer sich gerne betrinkt, ist bei dieser Flatrate richtig.

 

 Tenuta Pilastru mit Blick auf Pool

 

Tenuta Pilastru am Morgen

 

In der Nachbarschaft gibt es Pferde, die man für einen Ausritt mieten kann. Allerdings ist das mit den Wegen dort so eine Sache. Es ist nichts ausgeschildert und ziemlich felsig. Ich wollte einen Spaziergang machen, doch der endete schon nach 10 Minuten vor einer Trockenmauer, mit der die Grundstücke begrenzt sind. Ohne Karte ist man da ziemlich schnell am Ende und muss das ganze Stück dann wieder zurückgehen.

 





Beitrag kommentieren
markierte Stelle 'fett' schreiben markierte Stelle 'kursiv' schreiben markierte Stelle unterstreichen markierte Stelle als Böbbel-Liste formatieren markierte Stelle als numerierte Liste formatieren markierte Stelle herausrücken markierte Stelle einrücken Link einfügen Bild einfügen Undo Redo Bilder hochladen  Einloggen  Ausloggen  Registrieren
   
Seite bookmarken bei:
del.icio.us Mister Wong Folkd OneView Linkarena Google Yahoo MyWeb BlinkList Furl YiGG
 
[Impressum | Datenschutzerklärung]