Probleme beim Z4 Sdrive E89 Fontgröße
ADMIN schreibt um 09:05:50 am 09.07.2009 PM | antworten
Qualitätsprobleme beim Sdrive 23i, 30i, 35i
  • Schwierige Betankung: Zapfhahn schaltet ständig ab ->Tankentlüftung wird auf Garantie getauscht
  • Benzinpumpe defekt, ein jaulendes, jammerndes Ziepen ist von hinten links zu hören->  wird innerhalb der Garantie getauscht
  • Es wurden leicht unterschiedliche Rückleuchten (klar/milchig) verbaut. Könnte bei einer Nachbestellung später Probleme bereiten.
  • Hifi-Paket: Lautsprechergitter für Kickbässe fehlt bzw. die Basslautsprecher hinter den Sitzen sind nicht eingebaut.
  • Hohe Spaltmaße wurden vereinzelt beobachtet.
  • Fach in der Mittelkonsole ist trotz USB-Erweiterung nicht zentralverriegelt.
  • Motor des 30i geht im Leerlauf spontan aus. Eine neue Motorsteuer-Software schafft Abhilfe.
  • Dach poltert im hinteren Bereich im geschlossenen Zustand
  • Über starkes Untersteuern in Kurven wird berichtet. Ein Luftdruck von 2.2bar vorne verbessert das Fahrverhalten. Auch Wechsel von Mischbereifung auf gleiche Felgengröße schafft Abhilfe. Ansonsten kann man den Sturz vorne etwas erhöhen.
  • Ich habe festgestellt, dass der Wagen ab 200 km/h bei böigem Gegen- oder Seitenwind nur schwer in der Spur zu halten ist und ständige Lenkkorrekturen erfordert. Durch den hohen CW-Wert, der über dem eines Opel Zafira liegt, ist der Wagen recht windempfindlich. Bis 180 läßt sich der Wagen dagegen sehr sicher fahren. 
  • Motorhaube schließt nicht bündig, da Dämpfergummis nicht richtig justiert
  • Wassertropfen innerhalb der beiden weißen Blinkergläser hinten. Elektrik korrodiert dadurch. Problem tritt auch 2012 noch auf.
  • Über die Kofferraumentlüftung kann Wasser eindringen und zu schweren Schäden führen. Diese wird ggfs. von der Werkstatt bei der nächsten Inspektion selbstständig getauscht.
  • Felge 296 (Ronal) bricht hinten am inneren Felgenhorn. Den Riss kann man nur auf der Hebebühne oder Reifenwechsel sehen. Luftverlust ist nur bedingt feststellbar am Anfang. Hersteller beruft sich meist auf Schlaglochschaden oder Bumberüberfahrt und verweigert  Kulanz.
  • Kofferraumschloss öffnet während der Fahrt und entlädt im Stand Autobatterie nach wenigen Tagen. Junction-Box defekt.
  • Mikroschalter defekt: Dach schließt oder öffnet nicht mehr vollständig. Eine Weiterfahrt ist nicht möglich.
  • DKG verliert Öl, Dichtung defekt.
  • Nach einigen 100 Schließvorgängen des Daches brechen die Kabel zu den Sensoren. Eine Reparatur ist wegen des Zeitaufwandes sehr teuer (>3000 EUR), wenn der gesamte Kabelbaum ausgetauscht werden muss. 




Beitrag kommentieren
markierte Stelle 'fett' schreiben markierte Stelle 'kursiv' schreiben markierte Stelle unterstreichen markierte Stelle als Böbbel-Liste formatieren markierte Stelle als numerierte Liste formatieren markierte Stelle herausrücken markierte Stelle einrücken Link einfügen Bild einfügen Undo Redo Bilder hochladen  Einloggen  Ausloggen  Registrieren
   
[Impressum | Datenschutzerklärung]