Was ist "höherwertiges" Heizöl?  

Neben dem schwefelarmen (max. 0,005 % Schwefel) Heizöl EL (Extra Leicht), das mindestens die DIN-Norm 51603-1 erfüllen muss, werden von unseren Lieferanten auch höherwertige Heizöle mit Aufpreis angeboten. Die Basis für diese Heizöle ist das schwefelarme Heizöl EL. Dieses kaufen alle Lieferanten an zentralen Depots.

Was hat es nun mit dem  "Eco"-, "Premium"-, "Super"- oder wie es sonst noch heißt -Heizöl auf sich?

Beim Befüllen Ihres Tanks besteht die Möglichkeit, dem Heizöl EL "Additive" hinzuzufügen. Wenn Sie eine höhere Heizölqualität ordern, dann werden diese Additive aus separaten Kanistern oder durch eine Dosiereinrichtung am Tanklastzug dem Heizöl EL beigefügt.

Was leisten Additive? 

Additive verbessern die Verbrennung, indem beim Startvorgang des Brenners sehr viel weniger Ruß anfällt. Ruß an der Brennerwand erhöht den Heizölverbrauch gewaltig.  Bei den heutigen, zumeist überdimensionierten Brennern, schaltet der Brenner oftmals viel zu oft und nur sehr kurz ein. Die Folge davon ist, dass jedes Jahr der Brennraum aufwändig gesäubert werden muss. Mit Additiven können Sie diese Reinigung auf 2-3 Jahre strecken. Zusammenfassend kann man sagen:

  • Additive verlängern die Wartungsintervalle eines Gelbbrenners. 

  • Sie reduzieren die Rußbildung und erhöhen damit den Wirkungsgrad eines Gelbbrenners. 

  • Additive reduzieren die Sedimentbildung im Tank.  

  • Duftstoffe in den Additiven beseitigen störenden Heizölgeruch im Keller.

  •  Additive reduzieren die Emissionsbelastung für die Umwelt.

    Ob Sie einen Preisaufschlag von ca. 1,7 € / 100 l aufgrund der genannten Vorteile tragen wollen, diese Entscheidung müssen Sie selbst treffen. Alle Disponenten unserer Plattform werden ihnen weitere Fragen im persönlichen Gespräch gerne beantworten. 

    Worin unterscheiden sich Heizöl und Diesel, genauer Dieselkraftstoff? 

    Kurze Antwort: In der Farbe und im Preis. Damit niemand auf die Idee kommt, sein Diesel-Fahrzeug mit steuerbegünstigtem Heizöl zu betreiben, was übrigens 1972 während der Ölkrise oft geschah, wird dem Heizöl seither ein roter Farbstoff zugesetzt. Dieser ist bei einer Verkehrskontrolle auch in kleinsten Mengen leicht nachzuweisen. Diesel gibt es in unadditivierter, teiladditivierter und volladditivierter Qualität. Markenfirmen verkaufen mindestens teiladditivierten Kraftstoff.
    Bei schwefelarmen Kraftstoffen übernehmen Additive die für den Motor lebenswichtige "Schwefelschmierung". Dass diese Kraftstoffe teurer sind, liegt auf der Hand.

  • . Heizöl Deutschland . Heizöl Österreich . Heizöl Schweiz .
    . Dieselbörse . 
    Impressum